Transference Focused Psychotherapy Institut München
home Vorträge und Tagungen
Programm des Transference Focused Psychotherapy Institut M6uuml;nchen
Aktuelle Termine:
Forensik-Seminar am 01./02.12.2017

Vorträge und Tagungen

 
01./02.09.2017
14. Hamburger Symposium Persönlichkeitsstörungen
"Vom Freund und Feind"


Flyer_Perstoerungen_2017-001.jpg
Flyer_Perstoerungen_2017-002.jpg

XV. ISSPD Congress
25.-28.09.017
Heidelberg

NEW__Flyer_ISSPD_2017-001.jpg
NEW__Flyer_ISSPD_2017-002.jpg


Rückblick:

MBT und TFP im Diskurs - ein "Therapy Slam"

am 23.07.2016 - München

ReferentInnen: Peter Buchheim, Peter Döring, Markus Fellner, Claas Happach, Peter Henningsen, Mathias Lohmer, Philipp Martius, Joram Ronel, Agnes Schneider-Heine, Ulrich Schultz-Venrath, Corinna Wernz


Mit MBT (Mentalisation Based Psychotherapy, begründet von Peter Fonagy und Anthony Bateman)
und TFP (Transference Focused Psychotherapy, begründet von Otto F. Kernberg) stehen zwei psychodynamische Methoden zur Behandlung von Patienten mit schweren Persönlichkeitsstörungen zur Verfügung. Beide sind gleichermaßen manualisiert, gut beforscht und als wirksam anerkannt. Beide sind an der Behandlung von Borderline-Störungen entwickelt worden. Neben Gemeinsamkeiten weisen beide aber auch interessante Unterschiede auf, wie z.B. den Einsatz von Fragen versus Deutungen.

Was es bisher kaum gibt, sind Werkstattveranstaltungen,in denen beide Methoden praxisnah dargestellt und miteinander verglichen werden: „Was machen die Therapeuten wirklich? Was wirkt bei welchen Patienten warum?“

In einem erstmals so stattfindenden „Therapy Slam“ werden wir beide Methoden mit ausgewiesenen Vertretern der beiden Therapierichtungen vorstellen. Neben einer knappen theoretischen Einführung wird es jeweils eine Videoaufnahme einer Therapiesequenz geben, die anschließend vom Vertreter der anderen Orientierung kommentiert und dann mit dem Publikum diskutiert wird.

Am Nachmittag besteht in Workshops, die mit je einem Vertreter von MBT und TFP besetzt sind,  elegenheit, anhand eigener Fälle in Balint-Arbeit und Rollenspielen den Diskurs über die jeweiligen Arbeitsweisen praxisnah zu vertiefen.




Wissenschaftliches Symposium mit Prof. Otto F. Kernberg


16./17. Oktober 2015

Veranstaltungsort: Asklepios Fachklinikum Tiefenbrunn, 37124 Rosdorf

Patienten mit Persönlichkeitsstörungen nehmen in der ambulanten und stationären Psychotherapie breiten Raum ein und verlangen ein besonders geschultes Vorgehen. Es gibt inzwischen dafür eine ganze Reihe von Behandlungsverfahren, die wahrscheinlich auch über den unmittelbaren diagnostischen Zielbereich wirksam sind. Die Übertragungsfokussierte Psychodynamische Psychotherapie (TFP) wurde von Professor Kernberg und seinen Mitarbeitern entwickelt. TFP wird von Arbeitsgruppen in den USA, Deutschland, der Schweiz und Österreich angewendet und evaluiert.
Die Klinik Tiefenbrunn hat eine lange Tradition in der stationären Behandlung von Patienten mit Persönlichkeits– und anderen strukturellen Störungen, die sich u. a. in der Entwicklung gruppenpsychotherapeutischer Verfahren und der psychoanalytisch-interaktionellen Methode widerspiegelt.
Die Erfahrungen mit der psychodynamischen Psychotherapie von schweren Persönlichkeitsstörungen auszutauschen und zu diskutieren, ist das Anliegen dieses Symposiums, zu dem wir Sie herzlich einladen!

Weitere Referentinnen und Referenten:
B. Blanke (Idar-Oberstein) • M. Braun (Berlin) • A. Buchheim (Innsbruck) • P. Buchheim (München) • A. Dally (Tiefenbrunn) • G. Dammann (Münsterlingen) • S. Doering (Wien) • M. Feil (München) • S. Hörz-Sagstetter (München/ Berlin) • B. Janta (Bad Berleburg) • I. Kreft (Berlin) • M. Krischer (Köln) • M. Lohmer (München) • Ph. Martius (Höhenried) • M. Rentrop (München)• Ch. Rösch (Münsterlingen) • A. Schneider-Heine (München) • C. Wernz (München)

Für die Teilnahme ist eine vorherige Anmeldung per E-Mail an mar.haase@asklepios.com erforderlich. Sie wird mit einer Zusage oder - bei abgeschlossener Vergabe aller Plätze - mit einer Absage per E-Mail beantwortet. Eine Zusage wird aber erst gültig, nachdem — spätestens eine Woche nach erfolgter Zusage — der Teilnahmebetrag überwiesen wurde. Die Teilnahmegebühr i. H. v. 90,00 EUR (ermäßigt 40,00 EUR*) beinhaltet Getränke und Imbiss in den Pausen. Die Teilnahmegebühr soll unter dem Stichwort „TFP 2015“ auf folgendes Konto überwiesen werden:
Freunde und Förderer von Tiefenbrunn e.V.
IBAN: DE78 2605 0001 0056 0366 43
BIC: NOLADE21GOE

* Ermäßigung für Schüler, Studenten, Psychologische Psychotherapeuten in Ausbildung, Mitglieder der TFP-Institute, Absolventen der TFP-Curricula & Mitarbeiter der Asklepios Psychiatrie Niedersachsen


Zeitplan Freitag, den 16. Oktober 2015

14:30 Uhr   Begrüßung (C. Spitzer, Ph. Martius)
15:00 Uhr   Möglichkeiten und Grenzen der Behandlung schwerer  
                   Persönlichkeitsstörungen (O. F. Kernberg)
16:30 Uhr   Kaffeepause
17:00 Uhr   Kasuistik (A. Dally & Mitarbeiter)
                    und Diskussion (O. F. Kernberg)
18:30 Uhr   Umtrunk und kollegialer Austausch

Zeitplan Samstag, den 17. Oktober 2015

09:30 Uhr   Ausbilden und Vernetzen (P. Buchheim, M. Lohmer)
09:50 Uhr   TFP nach Kernberg – nicht nur für Borderline-Persönlichkeitsstörungen? Anwendungen und Modifikationen (P. Buchheim, B. Janta)
10:00 Uhr   TFP für traumatisierte PatientInnen (A. Schneider-Heine, M. Rentrop)
10:25 Uhr   TFP für narzisstische Störungen (C. Wernz, M. Lohmer)
10:50 Uhr   TFP für Jugendliche und Adoleszente (M. Krischer, M. Braun, I. Kreft)
11:15 Uhr   Kaffeepause
11:45 Uhr   TFP im stationären Setting (B. Janta, Ch. Rösch)
12:10 Uhr   TFP in der forensischen Psychiatrie (M. Lohmer, M. Feil und G. Dammann)
12:35 Uhr   TFP in Krisenintervention & Konsildienst (Ph. Martius, B. Blanke)
13:00 Uhr   Mittagspause
14:00 Uhr   Was lernen wir aus den Studien für die Behandlung? (A. Buchheim, S. Hörz-Sagstetter, S. Doering)
15:00 Uhr   Schlussworte (Ph. Martius, C. Spitzer)




04.-06.07.2014 IKTTP: 9. Internationaler Kongress über Theorie und Therapie von Persönlichkeitsstörungen in München

13.-15.10.2014 in Parma, Italien: 3. Internationale ISTFP Konferenz

Das TFP Institut München kündigt in Kooperation mit dem IKTTP-Kongress und der MAP an:

Prof. Dr. Otto F. Kernberg: ?Die Zukunft der Psychoanalyse ? Herausforderungen und Chancen für Ausbildung, Kooperation und Forschung?

Datum: 07. Juli 2012 - 20.00-22.00 Uhr
Ort: Hörsaal der Psychiatrischen Klinik der LMU, Nußbaumstrasse 7, München
Teilnahmegebühr: ? 15,-

Prof. Dr. Otto F. Kernberg

Leiter des Personality Disorders Institute am New York-Presbyterian Hospital, Westchester Division
Professor der Psychiatrie am Weill Cornell Medical College
Lehranalytiker und Supervisor am Columbia University Center for Psychoanalytic Training and Research
ehemaliger Präsident der International Psychoanalytic Association

--------

International Association for Forensic Psychotherapy (IAFP)
21. Annual Conference

29.03. - 31.03.2012 - Venedig

Corruption, Deception and Collusion:
Attacks on the Mind

As individuals, we sometimes need to turn away from the truth in order to manage unbearable realities. This is especially true in the area of forensic work, where difficult early environments result in the need to distort internal and external reality. Therapeutic work with forensic patients often involves engaging with these distortions; tolerating and recognising these can enable understanding and treatment. This conference aims to look at the different ways in which lies, manipulation and collusion, deliberate or otherwise, can be used to control, manipulate and corrupt individuals, groups and society. Papers and workshops which address these themes from the perspective of developmental theory, clinical work, neuroscience, from within organisations or from a socio political viewpoint will be presented. Keynote speakers confirmed: Duncan Campbell, former crime correspondent of The Guardian and author of ?The Underworld?; Piercamillo Davigo, Judge, The Supreme Court of Cassation, Italy; Glen Gabbard, Professor of Psychiatry and Training Analyst, author of ?Boundaries and Boundary Violations in Psychoanalysis?;
Ian Leslie, author of ?Born Liars?; Dr Carine Minne, Psychoanalyst and Consultant Psychiatrist in Forensic Psychotherapy, Portman Clinic and Broadmoor Hospital UK.

Information:    www.forensicpsychotherapy.com
top_button  Download     Druckansicht       e-mail     Impressum     Gestaltung: JCC-hamburg